Kategorie: hinweis

  • Neuer Beitrag: Ist das auch garantiert handgeschrieben?

    Neuer Beitrag: Ist das auch garantiert handgeschrieben?

    In der aktuellen FAS schreibe ich darüber, was passiert, wenn mit zukünftigen KI-Modellen künstliche und artifizielle Texte nicht mehr unterschieden werden können. Über postartifizielle Texte, Ouroboros-Literatur und das Label guaranteed human-made.

  • 14. Walter-Höllerer-Vorlesung 2022

    14. Walter-Höllerer-Vorlesung 2022

    Am Donnerstag, den 8.12. habe ich die Walter-Höllerer-Vorlesung an der Technischen Universität Berlin zum Thema »Artifizielle und postartifizielle Texte. Literatur und künstliche Intelligenz« gehalten. Daraus: »[Wir stehen] heute bereits wirklich an der Schwelle, von Texten umgeben zu sein, die künstlich hergestellt wurden – während wir zugleich bei unserem eigenen Schreiben immer weiter mit unseren Sprachtechnologien […]

  • Hildesheimer Poetikvorlesung 2022

    Hildesheimer Poetikvorlesung 2022

    Auf Einladung der Universität Hildesheim habe ich am 15. November die Hildesheimer Poetikvorlesung halten. Die Vorlesung als Institution wurde »initiiert mit dem Gedanken, die Arbeitsprozesse von etablierten Schriftsteller:innen zugänglich zu machen und ihre Materialien, ihre Vorgänge und Gedanken zum Literaturbetrieb greifbar werden zu lassen. Eine Bühne mal nur für die Arbeit als Schriftsteller:in.« Unter dem […]

  • Neuer Beitrag: Dumme Bedeutung. Künstliche Intelligenz und artifizielle Semantik

    Neuer Beitrag: Dumme Bedeutung. Künstliche Intelligenz und artifizielle Semantik

    In meinem neuen Essay in der November-Ausgabe des Merkur schreibe ich über das Paradox, dass große KI-Modelle zwar unintelligent sind, sie aber doch zu einem gewissen Maß Semantik verarbeiten können – sie können dumme Bedeutung verarbeiten. Man kann ihn hier lesen.

  • Neuer Titel: RENGA ANGER

    Neuer Titel: RENGA ANGER

    Heute erscheint mein Gedichtband Renga Anger im Verlag edition taberna kritika, Bern. Anna Luhn war so freundlich, das Nachwort zu schreiben. Aus der Verlagsankündigung: Die Geschichte geht so: 1969 treffen sich die Dichter Octavio Paz, Jacques Roubaud, Edoardo Sanguineti und Charles Tomlinson in einem Pariser Hotelkeller und schreiben in fünf Tagen ein viersprachiges Kettenpoem. Renga […]

  • Zwei (halb-)neue Herausgaben

    Zwei (halb-)neue Herausgaben

    Ganz neu ist der Briefwechsel zwischen Hans Jonas und Hans Blumenberg, den ich für den Suhrkamp Verlag zusammen mit Bernadette Böhler-Herrmann herausgegeben habe (unter ihrer Herausgeberinnenschaft erscheint er integriert in die Jonas-Werkausgabe, die bei Rombach erscheint). Hier geht es zur Rezension in der FAZ von Jürgen Goldstein (zu den Besprechungen scrollen). Nur neu aufgelegt, aber […]

  • Beitrag über KI-Kunst

    Beitrag über KI-Kunst

    Für die Republik habe ich einen Text geschrieben, der sich mit den Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen von KI-Kunst befasst. Er ist hier zu lesen.

  • Neues Buch: Schreibenlassen. Texte zur Literatur im Digitalen

    Neues Buch: Schreibenlassen. Texte zur Literatur im Digitalen

    Der Essayband Schreibenlassen. Texte zur Literatur im Digitalen versammelt Aufsätze zu digitaler Literatur, künstlicher Intelligenz und Schreibpraktiken mit dem Computer. Aus der Verlagsbeschreibung: Alle Literatur ist heute digital, aber nicht jede weiß darum. Die Frage, in welchem Sinne von digitaler Literatur gesprochen werden kann und was daraus für das Wissen über Literatur und Digitalität folgt, […]

  • Neues über Hans Blumenberg

    Neues über Hans Blumenberg

    Dieses Jahr beginnt mit zwei neuen Publikationen über Hans Blumenberg, die ich (mit)ediert habe. Als spätes Resultat einer im Oktober 2019 abgehaltenen Tagung ist im Wallstein Verlag der von Eva Geulen und mir herausgegebene Band Blumenbergs Verfahren. Neue Zugänge zum Werk erschienen. Zeitgleich, aber bereits seit drei Jahren in Vorbereitung, kommt auch ein Sonderheft von […]

  • Neuer Titel: Blanks. Word Processing

    Neuer Titel: Blanks. Word Processing

    Soeben ist Blanks: Word Processing – die englische Übersetzung meines Gedichtbandes Halbzeug. Textverarbeitung – bei Counterpath Press in Nick Montforts Using Electricity-Serie erschienen. Ein Book Launch findet am 21 November bei Room & Board, Brooklyn statt. Kaufen kann man das Buch hier. Außerdem hat das Buch zwei schöne Blurbs bekommen: “How to translate the process […]